Ronan Keating | Bühne unter Sternen

09.09.2024

Nideggen

RONAN KEATING LÄDT ZUM FREILUFTKONZERT-SPEKTAKEL AUF BURG NIDEGGEN EIN!

DER IRISCHE WELTSTAR KÜNDIGT SEINEN AUFTRITT IM PALAS DES HISTORISCHEN GEMÄUERS AM MONTAG 09. SEPTEMBER 2024 AN UND VERSPRICHT EIN PROGRAMM VOLLER WELTHITS.

Mal ehrlich: Wie viele Popstars unter 50 können sich damit rühmen, in unterschiedlichen Disziplinen wie Balladen, Uptempo-Songs und Dance-Pop Nummer-1-Hits mit Langzeitwert vorgelegt zu haben? Robbie Williams? Klar! Ronan Keating? Mindestens genau so klar! Vielleicht liegen die Parallelen zwischen dem Engländer und dem Iren in den verbindenden Karrierewegen begründet. Beide fingen als Poster-Jungs in Boybands an, der eine bei Boyzone, der andere bei Take That. Beinahe übereinstimmend emanzipierten sie sich jeweils von ihren Bandfamilien und starteten viel beachtete Solo-Karrieren.

Keating darf seine Künstlerbiografie unterdessen mit einem Alleinstellungsmerkmal ausschmücken, von dem Williams nur träumen kann. Ronan steht für gutes Omen, muss sich der Songfürst Burt Bacharach vor einer Dekade gedacht haben, als er dem smarten Mann aus Dublin 2011 die Zusammenarbeit anbot. Was für ein Ritterschlag! Dem „Say A Little Prayer“-Evergreen-Komponisten gefiel Keatings Sängerbegabung so gut, dass er ein ganzes Album mit ihm aufnahm. Damit reihte er ihn in eine Riege von unsterblichen Stimmen wie Aretha Franklin, Tom Jones und Frank Sinatra ein. Heiliger Bimbam!

Anderen Musikern wäre eine solche Belobigung vielleicht zu Kopfe gestiegen. Keating, der früher vorübergehend als Schuhverkäufer jobbte, verlor die Bodenhaftung jedoch nie. Er weiß, woher er kommt und wie hart sein Vater arbeiten musste, um die Familie durchzubringen. Er ist ein Weltstar, fürwahr. Dennoch ist er als Mensch und Entertainer nahbar geblieben, was ihm immerwährend Publikumssympathie einbrachte. Im vergangenen Jahr begeisterte er mehrere tausend Zuschauer mit sinfonischer Unterstützung bei den Aachener Kurpark Classix. In Nideggen steht der reine pure Ronan Keating mit seiner Band auf dem Programm.

Freuen Sie sich auf ein Wiederhören mit Hits wie „No Matter What“, „Pictures Of You“ und „When You Say Nothing At All“ am Montag, den 09. September 2024 auf Burg Nideggen!

Auch Landrat Wolfgang Spelthahn, Schirmherr des Festivals, zeigt sich begeistert: „Ronan Keating überzeugt mit seiner musikalischen Gabe, seiner einzigartigen Stimme und seiner mitreißenden Ausstrahlung. Das alles wird sich, da bin ich mir sicher, direkt auf das Publikum in Nideggen übertragen und für einen unvergesslichen Abend vor historischer Burgkulisse sorgen.“

Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr. Tickets gibt es im exklusiven Eventim-Presale ab Freitag, dem 1. Dezember und an allen Vorverkaufsstellen ab Montag, dem 4. Dezember.

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 9. September 2024
    Um 20:00 Uhr

Ort

Kirchgasse 10
52385 Nideggen

Kontakt

creatEvent
Dahmengraben 12-14
52062 Aachen
Telefon: (0049) 0241 94377676
Fax: (0049) 0241 94377676

E-Mail verfassen

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps

Weitere Veranstaltungen

Jugendstilkraftwerk Heimbach, © Rureifel-Tourismus e.V. - Gisela Pirig

Kammermusikfest "Spannungen" im Kraftwerk Heimbach
26.06.2024

  SPANNUNGEN: 23.-30. Juni 2024 Die Begeisterung der Musikerinnen und Musiker, der große Zuspruch unserer Besucher und die treue Unterstützung durch unsere Sponsoren im letzten Jahr haben wir mit Freude und Dankbarkeit aufgenommen. Dies alles hat unsere Entscheidung, das Festival Spannungen auch nach dem Tod von Lars Vogt fortzuführen, bestätigt und unterstützt. Das Kammermusikfest SPANNUNGEN: wird vom vom 23. bis 30. Juni 2024 stattfinden. Der Hauptsponsor RWE stellt für das Festival wieder das Wasserkraftwerk Heimbach mit seinem einmaligen Ambiente zur Verfügung. Seien Sie herzlich eingeladen zu einer Woche voll "spannender" musikalischer Ereignisse und Begegnungen! Christian Tetzlaff (künstlerische Leitung) und Dr. Hans-Joachim Güttler (Arbeitskreis Spannungen)