Hummel im Anflug, © Dennis Winands

Natur hautnah spüren

Inhalte teilen:

Trockenen Fußes über Moore wandern, den Duft blühender Wiesen einatmen, in klare Stauseen eintauchen, mächtige Felsen bestaunen, den ungestörten Nachthimmel in Ruhe beobachten und im Wald „baden“ – all das lässt sich in der Erlebnisregion Nationalpark Eifel hautnah genießen. Wie ein Mosaik fügen sich die Lebensräume zusammen und bilden zusammen ein Naturparadies, wie es abwechslungsreicher nicht sein könnte. Überblick über die Mittelgebirgslandschaft gewinnen Sie an den zahlreich ausgewiesenen „Eifel-Blicken“. Hier fließen Himmel und Horizont bei traumhaften Weitsichten ineinander. Doch auch aus der Nahperspektive wird die Region Sie immer wieder aufs Schönste überraschen. Allein über 1.000 seltene Tier- und Pflanzenarten schätzen die Ungestörtheit des Nationalparks Eifel, darunter auch „Baumeister“ Biber. Natürlich ist er nicht der Architekt aller hiesigen „Stauseen“, aber sein Gestaltungsdrang ist enorm. Waldführer und Ranger nehmen Sie gerne mit in die Wildnis, die sich im 110 km2 großen Schutzgebiet des Nationalparks ungestört entwickeln darf. Kommen Sie auf Entdeckertour – mit Muße und Neugier!

mehr lesen