Blick in den Hürtgenwald
  • Strecke: 8 km
  • Dauer: 2:45 h
  • Schwierigkeit: mittel

Westwall-Weg [86]

Hürtgenwald

Wandern mit Geschichte – Tagestipp Wandern „Westwall-Weg [86]“

Die Natur durchstreifen und dabei Geschichte hautnah erleben – genau dieses Programm erwartet dich bei der interessanten Wanderung am Westwall-Weg [86], die vom Sanitätsbunker in Simonskall bis in das Waldgebiet „Buhlert“ und wieder zurück führt. Zu sehen gibt es entlang des Weges einiges: von mehreren noch erhaltenen Bunkeranlagen und Telefonanschlusspunkten des Zweiten Weltkrieges bis zu glorreichen Weitblicken über das enge Kalltal oder das ehemalige Kampfgebiet am Ochsenkopf. Tafeln entlang der Strecke stehen zudem für weiterführende Informationen bereit.

Gut zu wissen: Die etwa 8 Kilometer lange Rundtour ist gut beschildert und wird mit dem Schwierigkeitsgrad „mittel“ eingestuft. Ein gewisses sportliches Niveau ist daher empfehlenswert. Achtung: Vor dem Betreten der Bunkeranlagen wird gewarnt, da hohe Verletzungsgefahr besteht!

Die Tour im Überblick

Start und Ziel ist der Ortskern in Simonskall, der mit zahlreichen Gastronomieangeboten zum Verweilen vor oder nach der Wanderung einlädt. Von der Ortsmitte geht es Schritt für Schritt zum Sanitätsbunker, der der einzige erhaltene Bunker seiner Art in ganz NRW ist. Die Tour führt weiter zum gesprengten „Gruppenunterstand 59“ jenseits des Kallbachs und in Richtung Buhlert, wo weitere interessante Bunkeranlagen zu finden sind. Es wird Zeit für eine Verschnaufpause! Wie gut, dass es im Anschluss zu aussichtsreichen Panoramapunkten geht, die sich ideal zum Ausruhen und Genießen anbieten. Auf dem Weg befinden sich außerdem sogenannte „Telefonanschlusspunkte“. Diese wurden zur Zeit des Westwallbaus angelegt und spielten eine wichtige Rolle für die Kommunikation während des Krieges. Ein Stück weiter folgt die ebenso sehenswerte Buhlert-Bunkergruppe. Anschließend führt der Weg in das Klafterbachtal, wo eine Gedenktafel für die Toten der Hürtgenwaldschlacht errichtet wurde. Es folgt der Rückweg nach Simonskall.

Einige Highlights der Wanderung …

… der Sanitätsbunker, der zur Erstversorgung im Krieg diente und von März bis November immer sonntags besichtigt werden kann

… der Bunker 59, der Platz für bis zu 15 Menschen bot

… die aussichtsreichen Panoramapunkte Ochsenkopf und Kalltal

mehr lesen

Markierung der Tour:

  • rureifel-weg-86_5
pdf: Westwall-Weg [86]gpx: Westwall-Weg [86]

Inhalte teilen:

Ergebnisse filtern:

Entlang der Strecke

Kallbach's Adventure Golf

Überblick über den Platz, © Landhotel Kallbach

Bei Kallbach´s Adventure Golf spielen Sie auf naturnahen Kunstrasenbahnen und wie beim „großen“ Golf auf 18 Löchern. Hügel, Senken, Geländeübergänge und allerlei spannende Überraschungen müssen auf den Greens bis zu 50 Metern Länge bewältigt werden.

Details ansehen

Café Kern Simonskall

Café Kern, © Café Kern
Tagescafé mit warmer Küche. Gesellschaften bis 60 Personen, Buskapazität, behindertengerecht, Tagesangebote, Frühstücksbuffet, Brunch, Freitags Tanztee von 14 - 18 Uhr. Details ansehen

Restaurant Talschenke

Restaurant Talschenke, © Restaurant Talschenke
Die "TALSCHENKE" seit 1924 in Familienbesitz und wird heute von der 5. Generation geführt. Romantisches Landhaus mit besonderem Flair. Ob in der alten "SCHENKE" oder auf einer der Sonnenterrassen. Hier findet jeder sein Lieblingseckchen um die gute Landhausküche mit regionalen Produkten zu genießen. Details ansehen
Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Infos zu dieser Route

Start: Ortskern Simonskall, 52393 Hürtgenwald-Simonskall

Ziel: Ortskern Simonskall, 52393 Hürtgenwald-Simonskall

Strecke: 8 km

Dauer: 2:45 h

Schwierigkeit: mittel

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 286 m

Abstieg: 214 m

Merkmale:

  • Rundtour

Kartenmaterial

Wir empfehlen:

  • Wanderkarte Nr. 2 | Rureifel des Eifelvereins

Diese erhalten Sie in unseren Tourist-Informationen vor Ort.

Rureifel-Tourismus e.V.

An der Laag 4
52396 Heimbach
Telefon: 0049 2446 805790

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps