Ein Museum entsteht! Das neue Hubert-Salentin-Museum in Zülpich

28.07.2024

Dahlem-Kronenburg

Der Genremaler Hubert Salentin (1822–1910) wird in seiner Heimatstadt Zülpich durch das Engagement der Manfred Vetter-Stiftung für Kunst und Kultur besonders geehrt. Der Gründer und Namensgeber der Stiftung sammelte selbst Werke des Künstlers und sanierte sehr aufwändig dessen denkmalgeschütztes Geburtshaus. Juliane B. Vetter baute die beeindruckende Salentin-Sammlung weiter aus und schuf moderne Ausstellungsräume im Zentrum von Zülpich, direkt gegenüber dem Geburtshaus des Malers. Ab Sommer 2024 werden im Hubert Salentin-Museum die Sammlungen der Stadt Zülpich und der Manfred Vetter-Stiftung gemeinsam ausgestellt.

Pia Lukas-Larsen ist promovierende freiberufliche Kunsthistorikerin und Kuratorin. Für das Hubert Salentin-Museum verfasst sie die Werkbeschreibungen und berichtet in dem Vortrag, der gemeinsam mit der Stiftung konzipiert wird, über das Entstehen des Museums und Hubert Salentin, den Poeten der Düsseldorfer Malerschule.

Abbildung: Hubert Salentin, Der erzählende Schäfer, 1870, Öl auf Leinwand, 80,0 x 106,5 cm, Zülpich, Manfred Vetter-Stiftung für Kunst und Kultur 

Uhrzeit: 15.00-16.30 Uhr
Kosten: frei
Ort: Dahlem-Kronenburg, Hasenberghof der Dr. Axe Stiftung, Gerichtstr. 12
Info-Tel.: 0228. 241218

Anmeldung erforderlich bis zum 23.07.2024.


mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 28. Juli 2024
    Um 15:00 Uhr

Ort

Gerichtsstr. 12
53949 Dahlem-Kronenburg

Kontakt

Kunstkabinett der Dr. Axe-Stiftung
Gerichtsstr. 12
53949 Dahlem-Kronenburg
Telefon: (0049) 6557 9019872

E-Mail verfassen

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps